Blog

Kommst Du mit nach Kolumbien in die Bambusprojekte?

Wenn es die Pandemie zulässt, wollen wir nächstes Jahr im Mai 2021 für drei Wochen nach Kolumbien in die Bambusprojekte von Schule fürs Leben & Escuela para la Vida reisen. Wenn Du Dich für den nachwachsenden und sich selbst regenerierenden Rohstoff Bambus interessierst und für vorbildliche internationale Entwicklungszusammenarbeit, bist Du herzlich eingeladen, uns zu begleiten. Die Reisekosten trägt jeder selbst (ca. 2.800€ je Person) – dieses vierte Teilprojekt aus unserem Projekt „WeltWissenBambus“ ist kein Förderprojekt! Die Reise wird anstrengend und nicht bequem. Wir besuchen 5 Standorte in Kolumbien und reisen in Gebiete, die für den Tourismus unerschlossen sind. Du lernst, wie der Bambus gepflanzt, geerntet und als Baustoff vorbereitet wird; wie er wächst und welche Riesengärten und wunderschönen grünen Landschaften mit ihm entstehen. Und natürlich wie man mit Bambus bauen kann! Die Reisegruppe ist limitiert. Wenn Du Interesse oder Fragen hast, melde Dich bitte rechtzeitig per Mail an info@afiz.de.

Mehr Infos zum Förderprojekt „WeltWissenBambus“ findest Du hier.

Mehr Infos zu unseren anderen Förderprojekten findest Du hier.

Tutorial Waldwirtschaft mit Bambus

Bambus wächst nicht nur nach, sondern regeneriert sich nach der Ernte auch von selbst. Nach nur 5 Jahren ist ein neuer Halm von selbst nachgewachsen. Wow, oder!? Und ein Bambuswald ist keine Monokultur, sondern einer der artenreichsten Biotope weltweit! Die Pflanze selbst gehört zu den TOP CO2-Killerpflanzen und hat weitreichende positive Wirkungen auf das Klima, den Boden und den Wasserhaushalt.

AFIZ will zusammen mit den Menschen von Asubamboo in Kolumbien  das Wissen aus ihrem Waldwirtschaftsprojekt in Buga, Kolumbien dokumentieren und dann multiplizieren helfen. Dafür wollen wir gemeinsam ein Tutorial erstellen – mit vielen kleinen Filmen, Bildern, Podcasts, Plänen, Texten, Skizzen und natürlich vielen konkreten Aufgaben und Anleitungen zur direkten Umsetzung für den Lernenden. Ein praktisches Werk – vom Praktiker für den Praktiker! Ein solches digitales Lernformat ist nicht nur außerordentlich hilfreich für Bauern und Waldarbeiter in anderen Ländern entlang dem Äquator, in denen der Bambus von Natur aus heimisch ist, sondern es ist auch eine weitere stabile Einnahmequelle für das Waldwirtschaftsprojekt in Buga. Schon jetzt reisen Studentengruppen, Schulklassen und interessierte Fachleute dorthin, um zu lernen. Wenn Du Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit hast, melde Dich bitte per Mail an Ulla.Schuch@afiz.de  Wir suchen Menschen mit botanischen, biologischen, landschaftsarchitektonischen oder forstwirtschaftlichen Kenntnissen und Menschen mit Skills in Zeichnen.

Bitte spende für dieses Projekt – es ist wichtig für unser Klima, den Artenerhalt und Menschen in Armut weltweit. Der Förderbedarf für dieses Projekt ist 24.000€.

Mehr Infos zu diesem fünften Teilprojekt aus unserem Förderprojekt „WeltWissenBambus“ findest Du hier.

Mehr Infos zu unseren anderen Förderprojekten findest Du hier.

 

Paola Sepúlveda

Gestern Lehrling, heute Studentin, morgen Chefin…

Paola Sepúlveda war zunächst Lehrling in der Lehrwerkstatt ‚Handel und Verkauf‘ in den Talleres de las Aguas – einem sozialen Bildungsprojekt von unserem Partnerverein Escuela para la Vida in Cali, Kolumbien.  Parallel bildete sie sich weiter bei der Corporacion Iberoamericana de Estudios (CIES)  zur Verwaltungsassistentin. Nach ihrem erfolgreichen Abschluß als Einzelhandelskauffrau wurde sie als Mitarbeiterin im Weltwärts-Team übernommen. Dort war sie schnell unersetzlich und zeigte Interesse und großes Engagement für viele anderen Facetten der internationalen Zusammenarbeit. Sie engagierte sich ehrenamtlich im Vorstand und übernahm auch dort Arbeiten. Als Andrés Bäppler Ende 2017 als ehrenamtlicher Vereinsvorstand von Escuela para la Vida zurücktrat, legte die Mitgliederversammlung die Verantwortung für den Verein mit gutem Gefühl in die Hände der jungen Frau. „Sie hat das Herz am rechten Fleck, sie kennt die Menschen und das Projekt von der Pike auf. Und sie hat einen klaren offenen Verstand – was kann ich mir mehr von meiner Nachfolgerin wünschen?“ begründete Andrés seinen Vorschlag. Diese anspruchsvolle Aufgabe motivierte Paola dazu, sich in Sachen Verwaltung zu professionalisieren, damit auch der Verein sich in die richtige Richtung weiterentwickeln wird. Inzwischen ist Paola im 3. Semester an der Eliteuniversität Universidad de San Buenaventura. Sie hat hervorragende Noten – obwohl sie tagsüber arbeitet und für die 360 Kinder im Colegio de las Aguas mitverantwortlich ist. Nur in den frühen Abendstunden hat sie Zeit für die Universität, zu der sie täglich 1-1,5 Stunden mit dem Bus hin unterwegs ist. AFIZ fördert Paola und bezahlt zusammen mit dem Club Rotary Pance in Cali die Studiengebühren und Unterrichtsmaterialien für ihr Studium; pro Studienjahr sind das etwa 1.030€. Bis zum Studienabschluß im Jahr 2024 braucht es jährlich diesen Betrag. Helfen Sie uns Paola zu unterstützen und spenden Sie bitte! Projekte brauchen Menschen wie Paola, um zu gelingen!

Kopien der guten Zeugnisse und mehr Infos gerne auf Nachfrage; Auskünfte erteilt Andrés.

Mehr Infos zu diesem Förderprojekt „Weiterbildung Paola Sepulveda“ finden Sie hier.

Mehr Infos zu unseren anderen Förderprojekten finden Sie hier

 

WeltWissenBambus

Erst investieren, um wichtiges Wissen zu sichern. Dann multiplizieren, damit die Zielgruppe mit ihrem neuen Wissen und neuen Fähigkeiten soziales Einkommen erwirtschaften kann. Wertvolles Wissen rund um den nachwachsenden Rohstoff Bambus, um die nachhaltige Waldwirtschaft mit Bambus, um das erdbebensichere und ressourcenschonende Bauen mit Bambus und das Innovationen und Gemeinschaft fördernde Kompetenz-Cluster Bambus. Mit Hilfe von Büchern, Schriftenreihen, Seminaren, Workshops, Kongressen und digitalen Lehrmaterialien und Veranstaltungen wollen wir gemeinsam mit Partnern dieses Wissen dokumentieren und vervielfältigen helfen.

Mehr Informationen zu diesem Förderprojekt „WeltWissenBambus“ finden Sie hier.

Mehr Informatioen zu unseren anderen Förderprojekten finden Sie hier.